Stabilisierung Massenprozesse bei verbesserter Datenqualität


Nachhaltige Verbesserung der Datenqualität samt Ursachenbehebung durch stabilisierte Massenprozesse und verbesserte IT-Unterstützung und Schnittstellen (systemisch und organisatorisch)

Anstehende und in der Vergangenheit umgesetzte regulatorische Anforderungen im Energiemarkt führten und führen häufig zu erforderlichen Prozessanpassungen. Betroffen davon sind Energieversorgungsunternehmen aller Größenordnungen und jeder Marktrolle. Hinzu kommen weitere Faktoren wie zunehmender Wettbewerb, neue Marktteilnehmer, Kooperationen, Migrationen, neue Geschäftsfelder und nicht zuletzt die Energiewende, die Anpassungsbedarfe in den Arbeitsabläufen erfordern.

Aufgrund der hohen Anzahl an regulatorischen Vorgaben und erforderlichen Optimierungen, die zudem häufig noch unter Zeitdruck umzusetzen waren und sind, konnten neue Prozesse nicht immer sauber und vollständig aufgesetzt und in die bestehende Prozesslandschaft implementiert werden.

Fehlerhafte und nicht optimal ausgestaltete Prozesse und Schnittstellen führen zu Ineffizienzen und Datenschiefständen in den IT-Systemen. Diese Fehler potenzieren sich bei redundanter Datenhaltung in verschiedenen Systemen (z.B. CRM-System, Geräteverwaltung- und Abrechnungssysteme).

Dateninkonsistenzen wiederum verursachen hohen manuellen Klärungs- und Abarbeitungsaufwand - und damit Kosten. Darüber hinaus werden unter Umständen fehlerhafte Daten in den Markt kommuniziert, sodass im schlimmsten Fall Beschwerden bei der Bundesnetzagentur die Folge sind.

Die c.con unterstützt Sie im Rahmen eines Optimierungs- und Datenbereinigungsprojekts bei der Erhöhung der Prozesseffizienz sowie bei der Ermittlung und nachhaltigen Beseitigung der Dateninkonsistenzen in Ihren Systemen. In einem gesamthaften Ansatz ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen Dateninkonsistenzen sowie die zugehörigen Ursachen und begleiten die Bereinigung im Rahmen von priorisierten Maßnahmen. Auf diese Weise erhöhen wir nachhaltig Ihre Datenqualität und optimieren gleichzeitig Ihre Prozesse. Um Messbarkeit und damit Transparenz herzustellen, ermitteln wir Kennzahlen für relevante Dateninkonsistenzen. So erhalten Sie auch nach Projektabschluss die Möglichkeit Ihre Datenqualität zu überwachen und bei Bedarf steuernd einzugreifen. Darüber hinaus verbleibt ein funktionierendes Vorgehen in Ihrem Haus, dass Sie in die Lage versetzt, künftig ohne (externe) Unterstützung Dateninkonsistenzen zu ermitteln und samt Ursache zu bereinigen.

Mit unserer langjährigen Projektmanagementerfahrung konzipieren und initiieren wir gerne ein für Ihre Organisation und Ihre Prozesse passendes Projekt und begleiten die Umsetzung, an deren Ende ein messbarer Erfolg steht.


Vorteile für den Kunden:

  • Verbesserung der Datenqualität samt Behebung der Ursachen in einem gesamthaften Ansatz
  • Prozessoptimierung und Optimierung der organisatorischen und systemischen Schnittstellen durch Beseitigung der Ursachen für Dateninkonsistenzen
  • Transparente Übersicht über die Datenqualität durch gemessene Fehler / Aussteuerungen und definierte Messwerte / Kennzahlen in Datenqualitätscockpits
  • Steuerungsfunktion durch Messwerte / Kennzahlen mit gemeinsam definierten Grenzen
  • Gleichzeitige Überwachung der Prozessqualität und Schnittstellen (Dateninkonsistenzen resultieren aus fehlerhaften Prozessen und Schnittstellen)

Unsere Beratungslösung:

  • Definition von Messwerten / Kennzahlen für relevante Dateninkonsistenzen und Überführung in Datenqualitätscockpits, um bei Anstieg des Messwertes über einen definierten Wert steuernd eingreifen zu können
  • Konzeption, Initiierung und Umsetzung eines für Ihre Organisationen und Ihre Prozesse passenden Projekts mit folgenden Inhalten / Zielen:
    • Erfassung von Maßnahmen zur Erhöhung der Prozesseffizienz und Datenqualität (gemeinsame Workshops, Erfahrungswerte der c.con)
    • Priorisierung der Maßnahmen anhand von Business Cases
    • Umsetzung der Maßnahmen zur Erhöhung der Prozesseffizienz und Datenqualität samt Ursachenbeseitigung für ein nachhaltiges Ergebnis
    • Regelmäßiges Statusreporting für die relevanten Führungsebenen