Spielarten der Digitalisierung

Parallel zur kapazitätsintensiven Umsetzung des MsbG-Interimsmodells, der MeLo-/MaLo-Umstellung und eines umfangreicheren Formatwechsels ist die Welt mit großen Schritten weitergelaufen. Neue Geschäftsmodelle und Effizienzgewinne im Rahmen der Digitalisierung, MsbG-Zielmodell, DSGVO und ein technologischer Sprung in die SAP HANA-und Cloudwelten stehen mit vielen Fragestellungen vor der Tür.

Cronos beleuchtet auf der Eworld 2018 – aus der Praxis – machbare Lösungswege:

  • Was bedeutet der Umstieg auf SAP S/4HANA Utilities für mein Unternehmen und wie kann ich dabei meine bestehenden Funktionen und die Schlagkraft neuer SAP-Cloud-Lösungen effizient nutzen?
  • Wie konkretisiere ich Digitalisierung effizient? Bietet das SAP Hybris Service Engagement Center einen Omnichannel-Ansatz für ein neues Kundenerlebnis und kann ich mit Robotic Process Automation und Process Mining tatsächliche Einsparungen durch Automatisierung erreichen?
  • Wie gehe ich mit Vorgaben des Gesetzgebers um? Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) droht mit Strafen bis zu vier Prozent des Konzernumsatzes. Wo kann mir SAP ILM helfen und wie bediene ich ggf. mit Interimslösungen den „Starttermin Mai 2018“?
  • Welche Erfahrungen gibt es aus dem MsbG-Interimsmodell mit Blick auf das vor der Tür stehende Zielmodell? SAP IM4G war im Interimsmodell hilfreich – wird es im Zielmodell zwingend?

In der Branche wird die Leistungsfähigkeit bzw. die Zukunftsfähigkeit der SAP-Plattform diskutiert. Wir möchten mit Ihnen vor dem Hintergrund des laufenden Geschäfts strukturiert über Nutzen, Machbarkeit und Leistungsfähigkeiten reden. SAP holt in großen Schritten auf. Wir sagen Ihnen, wo das Rennen steht. Einen Schwerpunkt auf der Eworld 2018 bilden die Schlagkraft und die modulare Funktionsvielfalt der Cloud-Plattform von SAP als Ergänzung bzw. Alternative zum klassischen On-Premise-Modell.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier: