Prozessoptimierung

Gewährleistung der notwendigen Effizienz und Flexibilität für eine stabile Positionierung am Markt durch optimierte Prozesse

Anstehende und in der Vergangenheit umgesetzte regulatorische Anforderungen im Energiemarkt haben einen massiven Einfluss auf die Prozessabläufe von Energieversorgungsunternehmen aller Größenordnungen und jeder Marktrolle. Hinzu kommen weitere Faktoren wie zunehmender Wettbewerb, neue Marktteilnehmer, Kooperationen, neue Geschäftsfelder und nicht zuletzt die Energiewende, die zu Anpassungsbedarfen in den Arbeitsabläufen führen.

Aufgrund der hohen Anzahl an regulatorischen Vorgaben und der damit verbundenen kurzen Umsetzungsfristen konnten neue Prozesse häufig nicht sauber aufgesetzt und in die bestehende Prozesslandschaft implementiert werden. Die daraus resultierenden Ineffizienzen behindern Abläufe im Tagesgeschäft und binden finanzielle und personelle Ressourcen.

Als Spezialisten in der Energiewirtschaft verfügen wir über langjährige Expertise in der Prozessberatung von Energieversorgungsunternehmen. Unsere erfahrenen Berater setzen bestehende und in diversen Projekten verfeinerte Prozesstemplates (sogenannte Prozesslandkarten) ein. Die Prozesslandkarten werden laufend um gesetzliche Anforderungen wie z.B. MaBiS, WiM, EnWG-Novelle, MsbG etc. erweitert und aktualisiert und ermöglichen uns so, Sie bei der Umsetzung aktueller Herausforderungen optimal zu unterstützen.
Auf Grundlage dieser Struktur können Organisationsstrukturen, IT-Systeme und mögliche Optimierungspotenziale sowie dazugehörige Handlungsalternativen erhoben werden. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei Bedarf bei der Implementierung von internen Kontrollsystemen sowie bei der Konzeption von organisatorischen und IT-technischen Anpassungen.

Darstellung Prozessoptimierung

Ihre Vorteile:

  • Aufnahme und Dokumentation der IST-Prozesse, Ableitung und Etablierung der (SOLL-) Prozesse aus einer Hand
  • Lieferung eines (ggf. revisionssicheren,) effizienten, aufwandsoptimierten Gesamtprozesses, der alle betroffenen Bereiche bestmöglich unterstützt (Prozesslandkarte)
  • Vollständige und durchgängige end-to-end Prozessdokumentation unter Einsatz von Best Practice Erfahrungen
  • Standardisierte Vorgehensweise, die flexibel an Kundenbedürfnisse angepasst werden kann

Unsere Beratungslösungen:

Vorbereitung

Vorbereitung, Durchführung, Moderation und Dokumentation von Workshops und ergänzenden Arbeitssitzungen mit folgenden Zielen:

  • Abstimmung der Stakeholder-Liste
  • Identifikation und Analyse der resultierenden Aufgaben und Pflichten je relevantem Bereich / relevanter Abteilung
  • Identifikation von (Prozess-) Risiken
  • Vorbereitung der Ist-Prozessaufnahme

Konzeption

Vorbereitung, Durchführung, Moderation und Nachbereitung von Workshops sowie Aufarbeitung der Ergebnisse

  • Erfassung der IST-Prozesse (end-to-end) inklusive Verantwortlichkeiten und (Prozess-) Schnittstellen
  • Schwachstellenanalyse der IST-Prozesse
  • Ableitung von Optimierungspotenzialen
  • Abstimmung und Dokumentation eines SOLL-Prozesses (end-to-end) auf Basis der IST-Prozessanalyse inklusive Definition und Dokumentation von handhabbaren IKS-Kontrollen
  • Ableitung von ggf. notwendigen organisatorischen und IT-technischen Anpassungen
  • Bei Bedarf: Identifikation der Grenzen der prozessualen Abwicklung und Formulierung eines Positionspapiers bzgl. ggf. erforderlicher politischer Anpassungen

Vorbereitung und Durchführung der Implementierung

  • Erarbeitung von Change Management Richtlinien
  • Nachhaltige Vermittlung der neuen SOLL-Prozesse innerhalb der Organisation durch „Roadshows“
  • Etablierung eines Prozessänderungsdienstes
  • Optional: Erstellung eines Lastenhefts zu den relevanten IT-Anforderungen resultierend aus dem abgestimmten SOLL-Gesamtprozess und den handhabbaren IKS-Kontrollhandlungen

Referenzen Prozessoptimierung