Messstellenbetriebsgesetz: Das Ziel modell wirft Schatten voraus

Mit der Verabschiedung des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) im August 2016 ist der Termin für die Gültigkeit des Zielmodells zum 01.01.2020 klar definiert. Das Thema Smart Meter wurde bereits vor dieser Gesetzgebung über unterschiedliche Pilotprojekte bei mehreren Versorgungsunternehmen umgesetzt. Ziel war es schon damals, frühzeitig Erfahrung mit der neuen Technik zu sammeln. Lange sah es so aus, als müsste man tatsächlich nur noch auf die gesetzlichen Vorgaben, die damit einhergehenden Verordnungen sowie die Änderungen der Datenformate warten.

Die notwendige Technik sowie die Bereitstellung dieser schienen unkritisch. Mit der Änderung der Anforderungen an moderne Messeinrichtungen durch das BSI hat sich dieser Eindruck jedoch gewandelt. Mittlerweile wird auf die Zertifizierung und Auslieferung von Zählern und Gateways gewartet. Die Anpassung der Spezifikation ist anscheinend nicht mal eben umgesetzt und die damit einhergehende Verschiebung der 3-Jahres-Frist für den Rollout sowie die Auslieferung von Gateways im Laufe des Jahres 2018 führen dazu, dass es keine Erfahrungen zum Einsatz der neuen Technik gibt. Nichtsdestotrotz laufen zurzeit die Vorbereitungen für die Änderung der Prozesse und Formate zur Umsetzung des Zielmodells. Der BDEW ist aufgerufen, die entsprechenden Prozessanpassungen in der WiM sowie in den GPKE / MaBiS / MPES-Prozessen etc. bis Mitte des Jahres zu erarbeiten und der Bundesnetzagentur (BNA) vorzuschlagen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier:

 

Weitere Artikel